Fußball Vorschau

CORONA-VIRUS

Aufgrund der aktuellen Situation wurden alle Spiele bis auf weiteres abgesagt.

18.02.2020

Barrieren überwinden! Kulturen verbinden!

E-Jugend des MTV Engelbostel-Schulenburg belegt zweiten Platz bei Fußballturnier in Poznan

Die stolzen E1-Nachwuchskicker des MTV Engelbostel-Schulenburg mit Ihrem Pokal für den zweiten Platz beim 4. Lubon Cup

Sport verbindet, denn er überwindet spielerisch leicht sprachliche und kulturelle Barrieren. So auch jüngst geschehen beim 4. Lubon Cup im schönen Poznan, zu dem die E1-Jugend des MTV Engelbostel-Schulenburg im Namen der Region Hannover vom 17. bis 19. Januar eingeladen wurde.

Für die Jungs im Alter von zehn Jahren war es das erste Turnier im Ausland und auch dort haben sie sich toll geschlagen - nicht nur in sportlicher Hinsicht. Auch als Gäste aus dem benachbarten Ausland haben sie sich super verhalten und die Region würdig vertreten. 

Beim Turnier selbst zeigten sie einmal mehr ihren energischen Angriffsfußball und belohnten sich am Ende mit Platz zwei hinter dem polnischen Erstligisten Lech Poznan, für den übrigens Robert Lewandowski von 2008 bis 2010 gespielt hat. Es war auch das einzige Team, dem sich die Nachwuchskicker vom MTV geschlagen geben mussten!

Dieser wirklich tolle und erfahrungsreiche Austausch soll im Sommer dieses Jahres wiederholt werden. Diesmal wird das Team der Partnerregion Poznan vom SF Lubon zum D-Jugend-Vorbereitungsturnier am 22. August nach Engelbostel eigeladen. "Wir wollen Brücken bauen und Kulturen für ein gemeinsames Miteinander verbinden. Zudem wollen wir unseren Nachwuchskickern auch für später etwas mitgeben und Erlebnisse schaffen", sagt Olli Busse, Jugendleiter G bis D-Jugend des MTV Engelbostel-Schulenburg.

Das E1-Team um die Coaches Nico Trümper und Olli Busse sucht noch engagierte und Fußballbegeisterte Nachwuchskicker der Jahrgänge 2009 für die kommende Saison! Bei Interesse einfach eine Mail an truemper@mtv-engelbostel-schulenburg.de schreiben.

  • 1

MTV Fußball-Jugend spendet Fußbälle an afrikanische Kinder

Auszüge aus folgendem E-Mail-Verkehr spiegeln die tolle Spendenaktion wider.

„Guten Abend Hr. Stehr,
Als Koordinator im Jugendbereich Fußball des MTV Engelbostel/Schulenburg kann ich ca. 20 gebrauchte Kinderfußbälle und ebenso viele Herrenfußbälle liefern. Wäre es im großen Karton oder in Ballsäcken lieber?
Ich würde mich über eine kurze Antwort freuen“,

Daniel Laas, Koordinator U8/U12/U13
 

„Hallo Herr Laas,

ich wollte mich bei Ihnen noch einmal herzlich für die gespendeten Fußbälle bedanken und Ihnen auch ein paar Fotos schicken, die die Bälle in Uganda zeigen. Die Kinder haben sich wirklich wahnsinnig über die Bälle gefreut (keines der Kinder dort besitzt einen echten Fußball, sie spielen sonst mit zusammengeklebten Fahrradschläuchen oder ähnlichem) und auch dem lokalen Fußballverein habe ich ein paar Bälle geschenkt, die ebenfalls hellauf begeistert waren. Beeindruckt hat mich vor allem, mit welcher Leidenschaft auch die Mädchen dort gebolzt haben, was man auch auf den Fotos schön sieht. 

Nochmals vielen Dank und beste Grüße“,

Denis Stehr 

„Der MTV- Vorstand ist stolz auf das Engagement der Fußballer - auf so einfache Weise so viele Jugendliche und Männer glücklich zu machen- einfach super!!“,

lieben Gruß

REGINA (MTV-Vorstand)

Zur Organisation der Spendenvermittler NVCDF (Nkuringo Vulnerable Children Development  Foundation), because our children deserve a better future:

Momentan unterstützt der NVCDF knapp 130 Kinder und Jugendliche, viele von ihnen Waisen- oder Halbwaisenkinder, deren Familien nicht oder nur eingeschränkt für sie sorgen können und insbesondere nicht über die Mittel verfügen, ihnen eine gute Schulbildung zu ermöglichen. Die Kinder leben in einer ländlichen Gegend im Südwesten von Uganda.