Jahreshauptversammlung vom 11.09.2021

Der seit 1½ Jahren vakante Posten des/der ersten Vorsitzenden ist wieder besetzt. Wie sich im Vorfeld bereits andeutete, stellte sich Verena Ehbrecht zur Wahl. Seit der Jahreshauptversammlung im Febr. 2019 hospitierte sie bereits im Verein mit der Absicht, die Vorstandsarbeit richtig kennen zu lernen. Danach wollte sie ihre Entscheidung treffen, ob ein so anspruchsvolles Amt für sie in Frage kommen würde. „Während der Zeit habe ich festgestellt, dass ich mit einem Super-Team zusammenarbeiten kann“, begründete sie ihre Entscheidung. Und ohne Gegenstimme begleitet von heftigem Applaus wurde sie gewählt. Die Geschicke des Vereins wird sie nun federführend mitbestimmen. Ideen hat sie viele.

Eine/n Nachfolger/in für den seit der letzten JHV ausgeschiedenen Pressewart Harmut Dietzsch konnte bisher leider nicht gefunden werden, wird also noch dringend gesucht! Ohne Darstellung des Vereins nach innen und außen geht es nicht, fand Dietzsch. Daher erklärt er sich bereit, bei bestimmten Projekten redaktionell noch eine Weile zu unterstützen. Eine Dauerlösung kann das natürlich nicht sein!

 

Nach der Eröffnung durch die stellv. Vorsitzende Regina Reimers-Schlichte folgten die Begrüßungsreden des Langenhagener Bürgermeisters Mirko Heuer und der Ortbürgermeisterin Bettina Auras. Besonders wurde erwähnt, dass der MTV die Coronakrise bis jetzt gut gemeistert hat. Mitglieder, Sponsoren und Freunde wurden stets mit einbezogen, gut informiert und alles möglich gemacht, was ging. Der Lohn: Kaum Mitgliederschwund!  Eine neue Schulsporthalle in Engelbostel mit Nutzungsmöglichkeiten für den MTV wurde diesmal nicht besonders thematisiert. Die Sanierung des Schützenplatzes, der auch von MTV Mitgliedern und Besuchern als Parkplatz benutzt wird, soll mit Beleuchtung und Boden-Befestigung saniert werden. Das steht für die nähere Zukunft auf der Agenda, so die Aussagen der Politiker.

 

Ehrungen

Ein Highlight der Jahreshauptversammlung sind jedes Mal die Ehrungen. Der Vorstand hat allerdings beschlossen, dieses Mal keine Sportlerehrungen vorzunehmen. Corona bedingt gab es keine sportlichen Highlights. Es folgte die Ehrung der langjährigen Mitglieder. „Sie sind es, die den Verein tragen“, betonte Reimers-Schlichte. Eine Ehrung gab es dann aber doch noch: „Alle kennen unseren „rasenden Reporter“ Hartmut – unzählige Fotos und Berichte hat er für unseren MTV fotografiert und geschrieben. Er wollte Februar 2020 nicht mehr als Pressewart kandidieren, doch wenn WIR ihn brauchen – ist er da. Wir sind stolz und glücklich, dass er weiterhin unsere Pressearbeit einfach so ohne viel zu fragen erledigt, wie schon in den 18 Jahren Ehrenamt davor. Als besondere Anerkennung ernennen wir ihn hiermit zum Ehrenmitglied“, trug Regina in ihrer unübertroffenen temperamentvollen Art vor.

Für Hartmut Dietzsch war das eine totale Überraschung, er freut sich darüber.

 

Ziele und Maßnahmen.

Das Motto für diesen Tagesordnungspunkt heißt: „Weiter auf dem richtigen Weg und Effizienzsteigerung der Vorstandsarbeit“. Was hat man erreicht und was ist geplant? Einen Überblick darüber gaben die Vorstandsmitglieder. Über die einzelnen Projekte berichtet der Verein kontinuierlich auf der Homepage und in den Vereinsnachrichten. Geplant sind z.B.: Dart als Erweiterung des Sportangebots, Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED auf den Tennisplätzen sowie die Erneuerung des Aufenthaltsraums im Tenniscenter, etc.

 

Berichte aus den Ressorts.

Die weiteren Tagesordnungspunkte liefen turnusmäßig ab. Nach dem Kassen- und Rechenschaftsbericht wurde der Vorstand entlastet. Die 1. stellv. Vorsitzende Regina Reimers-Schlichte, Kassenwart Ewald Ernst und der 2. stellv. Vorsitzende Torsten Kreitlow berichteten aus ihren Ressorts. Die Kassenrevisoren Daniel Laas und Wilhelm Eike beantragten die Entlastung des Vorstandes. Diesem wurde stattgegeben. Alle detaillieren Auskünfte können im Protokoll der Sitzung nachgelesen werden.

 

Wahlen

Gegen Ende der Jahreshauptversammlung folgten die Vorstandswahlen. Zur Wahl standen für den geschäftsführenden Vorstand der/die 1. Vorsitzende/r; der/die 2. stellvertretender Vorsitzende/r sowie der /die Stellvertretende/r Kassenwart/in. Neu im Team als 1. Vorsitzende ist Verena Ehbrecht. Die übrigen Ämter werden von den bisherigen Amtsinhabern weitergeführt. Die Stelle des Pressewartes konnte, wie oben erwähnt, nicht neu besetzt werden.

 

Verschiedenes

 

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ gab es 2 Wortmeldungen. Torsten Kreitlow hob nochmal eindringlich die Notwendigkeit einer Sporthalle für den Westen der Stadt hervor. Und Wolfgang Laas wies dringlich auf die Notwendigkeit einer Erweiterung und Modernisierung für Teile der Sportanlage hin. „Stichwort. Vierter. Fußballplatz, mehr Umkleidekabinen und sanitäre Anlagen. Man weiß, dass es hier in Engelbostel/Schulenburg in sportlicher Hinsicht einen echten Engpass gibt, der noch zunehmen wird. Unter anderem betreut der MTV inzwischen 16 Jugendfußball-, 3 Jugendhandballmannschaften, Kinderturn- und Tanzgruppen und vieles mehr. Die Kooperation mit der Grundschule und den Kindergärten im sportlichen Bereich läuft auf Hochtouren. Neue Baugebiete sind entstanden und weitere in Planung“, so waren seine Worte. Die Politik sollte das Anliegen des MTV sehr ernst nehmen!

 

Ablauf allgemein

Die Versammlung fand unter Einhaltung der 3 G Regeln und der Hygienemaßnahmen ( Mundschutz bis zum Sitzplatz) statt. Es wurden nur Stühle mit Abstand aufgestellt und KEINE Getränke während der Veranstaltung gereicht. Nach der JHV konnten die Teilnehmer an einem gemeinsamen Umtrunk teilnehmen.